Lernen Sie die Bosch Explorer persönlich kennen.

Die Bosch Explorer

Was haben ein gärtnernder, brotbackender Hippie, der ohne das Internet nicht leben kann, der Besitzer eines Multimedia-Kraftwerks und ein vernetzter Globetrotter gemeinsam? Genau: sie sind alle Teil des Bosch Explorer-Teams und haben sich gegen über 50.000 Mitbewerber durchgesetzt. Hier erzählen sie, was sie an der Bosch World Experience 2014 am meisten beeindruckt hat, welche Technik sie am spannendsten fanden und was sie an den anderen Bosch Explorern besonders mochten.

Hong Khai Loh

22, Malaysia

Hong Khai unterhielt die Gruppe während der Bosch World Experience nicht nur mit seinen spektakulären Sprüngen und guter Laune: Er zeichnete sich vor allem durch seine unglaubliche Energie und sein enormes Wissen aus. Dank der 5 Sprachen, die er fließend spricht, kommt jeder schnell mit ihm ins Gespräch.

Am meisten beeindruckte Hong Khai das Erlebnis des Automated Driving in Palo Alto. Hier erhielt er ein Gefühl dafür, wie sehr wir uns im Straßenverkehr der Zukunftstechnologie bereits angenähert haben.

Technologie ist neben den Menschen und der Kultur auch eine der drei Säulen, auf denen diese ganz besondere Reise für ihn fußte. Er war wirklich neugierig auf jeden Menschen, den er während der Reise traf und er war fasziniert davon, wie die unterschiedlichen Kulturen der Explorer schon von Beginn an harmonierten.

Das waren Hong Khais Reise-Highlights:

Schon vor der Reise war für Hong Khai klar, dass die Bosch World Experience 2014 eine Eintrittskarte für ein spannendes Technik-Erlebnis sein würde. Welche Bosch Projekte ihn jedoch am meisten beeindruckt haben und was noch zu seinen Highlights auf der 16 tägigen Weltreise gehört, hat Elektrotechnikstudent Hong Khai in seinem persönlichen Video-Statement zusammengefasst. Hier kommen die schönsten Reisemomente aus Sicht des technik-verrückten 22-jähirgen.

Film starten
buttons.play_video
buttons.play_video

Best of Hong Khai

Tanzend in einem Restaurant und dauerhaft lachend: Hong Khai verbreitete einfach immer gute Laune. Entdecken Sie die witzigsten und aufregendsten Momente unseres Explorers Hong Khai.

Film starten

Hong Khais Reiseblog

Lesen Sie Hong Khais tumblr und sehen Sie, was er während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Tolgay Azman

24, Deutschland

Um Tolgay mit einem Wort zu beschreiben: er ist der Socialiser. Seine sympathische Art wirkte auf alle. Ganz gleich, an welcher Station sich die Bosch World Experience gerade befand und woher seine Gesprächspartner kamen, man musste ihn einfach mögen.

Seine verbindende Persönlichkeit spiegelt sich auch in seiner Lieblingsdestination der Bosch World Experience 2014 wieder: Shanghai ist in seinen Augen ein herausragendes Erlebnis gewesen. Dieser Schmelztiegel vereint alles und bietet eine Mixtur aus östlicher und westlicher Kultur, eine Mischung aus Arm und Reich, Neuem und Altem. Sich durch Shanghai treiben zu lassen, gibt einem das Gefühl zu leben.

Was unser Leben schon in naher Zukunft beachtlich vereinfachen wird, durfte er im Bosch Research Center in Palo Alto erfahren. Mit einem Auto, das von alleine fährt, erkundete er die Straßen des Silicon Valley und war tief beeindruckt vom aktuellen Stand dieser Entwicklung.

buttons.play_video

Das waren Tolgays Reise-Highlights:

Die Vorfreude auf Shanghai war bei Tolgay von Anfang an groß – schließlich war er neugierig auf die Symbiose aus östlicher und westlicher Kultur. Ob diese Station am Ende auch das persönliche Highlight seiner Reise bildete oder von anderen Erlebnissen getoppt werden konnte und welche Augenblicke auf der Reise ihn noch besonders faszinierten, erfahren Sie in Tolgay’s Video Statement zu seinen schönsten Momenten.

Film starten

Er verlor zwar seine Kamera, beim Spielen mit einer Schlange aber nicht die Fassung: Tolgay ist offen, cool und hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen - ein echter Entertainer eben. Hier die besten Szenen unseres Explorers Tolgay.

Film starten
buttons.play_video

Tolgays Reiseblog

Lesen Sie Tolgays tumblr und sehen Sie, was er während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Amy Watkins

23, Vereinigte Staaten

Amy strotzt vor Empathie und sozialer Intelligenz. Sie sieht immer die Menschen hinter den Personen und die Wahrheit hinter den Geschichten – und jeder, der ihr begegnet, kann das spüren.
Kein Wunder, dass der Panamakanal für sie das herausragendste Projekt der Reise war. Hier ist die Welt von heute mit ihrer Vergangenheit verbunden. Seit 100 Jahren existiert am Panamakanal ein Transportknotenpunkt mit all seinen Auswirkungen auf das Leben der Menschen, ihre Lebensumstände und Familiengeschichten.
Doch auch die Bosch Stiftung beeindruckte Amy, denn hier gab es Antworten auf ihre Fragen zum Hintergrund der Bosch World Experience: Wer war Person Robert Bosch und wie manifestieren sich seine Ziele noch heute in dem Unternehmen?

Das waren Amys Reise-Highlights:

Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Menschen aus der ganzen Welt zu entdecken liebt Amy am Reisen am meisten. Kein Wunder also, dass sie sich mit ihrem Explorer-Team so gut verstanden hat und echte Freundschaften entstanden sind. Sehen Sie sich jetzt an, was ihre persönlichen Lieblingsmomente auf der Weltreise waren.

Film starten
buttons.play_video
buttons.play_video

Zugegeben: Sie kam spät. Aber sie ist gekommen, um zu bleiben. Beim großen Finale in Berlin sogar tanzend bis in die frühen Morgenstunden. Lassen Sie sich nicht die schönsten Momente unseres Explorers Amy entgehen!

Film starten

Amys Reiseblog

Lesen Sie Amys tumblr und sehen Sie, was sie während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Luiz Júnior Fernandes

32, Brasilien

Luiz gibt seinem Gegenüber nicht nur die Hand, er nimmt einen in den Arm und drückt mit ehrlicher Freude beherzt zu.
Diese Freude am Leben spiegelt sich auch in der Beschreibung seines “Most Impressive Moments” wider. Die Ankunft an der pazifischen Küste Panamas sei für ihn schon beeindruckend gewesen, gekrönt wurde dieser Moment jedoch durch das Whale Watching. Die rund um das Boot herum springenden Wale sind sein persönlicher Augenblick der Bosch World Experience 2014.
Ein weiteres Highlight war für ihn die Freude an der Geschwindigkeit – diese empfand Luiz während der eBike Tour. Mit bis zu 30 Meilen pro Stunde eroberte er mit Leichtigkeit die Hügel San Franciscos und ließ verwunderte Profi-Radsportler hinter sich zurück.

buttons.play_video

Das waren Luiz Reise-Highlights:

Er ist schon viel herum gekommen und hat bereits den Kilimandscharo bestiegen – den höchsten Berg Afrikas. Doch, dass Luiz dank Bosch in 16 Tagen um die Welt reisen würde, hätte er sich nicht erträumen lassen. Nun liegt dieses unvergessliche Abenteuer hinter ihm und selbstverständlich lässt Luiz Sie gerne an seinen schönsten Momenten teilhaben.

Film starten

Best of Luiz

Luiz: Immer gut drauf, wagemutig, sportlich - und anscheinend durchaus dschungelerprobt. Halten Sie sich fest und freuen Sie sich auf die besten Szenen unseres Abenteurers und Bosch Explorers Luiz.

Film starten
buttons.play_video

Luiz’ Reiseblog

Lesen Sie Luiz tumblr und sehen Sie, was er während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Roy van den Heuvel

24, Niederlande

Roy schaut nicht nur immer ganz genau hin, er will auch alles verstehen. Seine Begeisterung für Technologie bringt seine Augen zum Leuchten und reißt alle anderen mit.
So verwundert es nicht, dass er den Besuch des Palo Alto Research Centers als den faszinierendsten Tourstop der Bosch World Experience 2014 auserkoren hat. Hier erhielt Roy einen echten Einblick in die Technik der Zukunft.
Denn das selbstfahrende Automobil ist hier bereits Wirklichkeit – und mit einer Mischung aus Ehrfurcht und Bewunderung sieht man Fahrzeuge miteinander interagieren, ohne dass eine menschliche Einflussnahme notwendig ist. Der Überholvorgang mit Spurwechseln im Straßenverkehr selbst zu erleben – ohne Hand am Steuer – hat Roy tief beeindruckt.

Das waren Roy’s Reise-Highlights:

Das Silicon Valley und die Bay Area in San Francisco standen ganz oben auf Roys Liste der Orte, die er unbedingt noch sehen wollte. Nun ist er mit dem E-Bike über die Golden Gate Bridge gefahren und hat in Palo Alto im Herzen des Silicon Valleys das Auto der Zukunft kennengelernt. Ob diese Momente für ihn zu den schönsten der Reise gehören, erfahren Sie hier.

Film starten
buttons.play_video
buttons.play_video

Best of Roy

So viel steht fest: Roy hat Technik im Blut. Und macht konsequenterweise auch als Roboter eine gute Figur. Ob seine gute Laune ansteckend ist? Machen Sie sich selbst ein Bild: Hier die lustigsten Szenen unseres Explorers Roy

Film starten

Roys Reiseblog

Lesen Sie Roys tumblr und sehen Sie, was er während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Yanru Xia

23, China

Yanru wirkt auf den ersten Blick etwas ruhiger als der Rest der Gruppe, aber das täuscht: Hinter dieser kleinen Frau steckt ein riesiger Humor, der keinen kalt lässt.
Natürlich spiegelt sich dieser Humor auch in der Beschreibung ihres “Most Impressive Moments” wider. Neben all dem Spaß, den die Explorer während ihrer 16-tägigen Reise zusammen erlebt haben, sei die eBike-Tour durch San Francisco etwas ganz besonderes gewesen. 28 Meilen durch die Stadt, auch über die Golden Gate Bridge, seien trotz ihres Sturzes ein unvergessliches Erlebnis gewesen.

Dass Yanru als Fotografin auch ein besonderes Gefühl für den richtigen Moment hat, zeigte sich während der Reise in den stimmungsvollen Bildern, die sie in ihrem Blog veröffentlichte.

buttons.play_video

Das waren Yanrus Reise-Highlights:

Ein unverzichtbarer Gegenstand auf einer Reise ist für Yanru ganz eindeutig ihre Kamera. Schließlich liebt sie es jeden Moment ihres Lebens festhalten zu können. Welche Augenblicke auf der Bosch World Experience 2014 nicht nur auf einem Foto festgehalten wurden, sondern auch die schönsten für Yanru waren, erfahren Sie in ihrem Video-Statement.

Film starten

Best of Yanru

Yanru hat zwar ihr Handy verloren, auf der Reise aber auch neue Freunde gefunden. Womit sie das Team neben ihrer Sprachbegabung sonst noch begeisterte, erfahren Sie im Video mit den schönsten Momenten unseres Explorers Yanru.

Film starten
buttons.play_video

Yanrus Reiseblog

Lesen Sie Yanrus tumblr und sehen Sie, was sie während der Bosch World Experience 2014 erlebte.

Blogumentary

6 Bosch Explorer. 3 Kontinente. 1 einzigartige Blogumentary.

Die Blogumentary zur Bosch World Experience 2014 ist ein multimedialer Reisebericht. Sie ist gefüllt mit spannenden Inhalten aus diversen Social-Media-Kanälen sowie Reaktionen aus dem Netz, die von den 6 Explorern pro Destination in einer gemeinsamen Redaktionssitzung zusammengestellt wurden. Einfach durchlesen und die Reise Revue passieren lassen.

Zur Blogumentary

Reisestationen

Erhalten Sie exklusive Einblicke in die Welt von Bosch.

Ob World Financial Center, Tower Bridge oder Panamakanal – Bosch ist Teil von zahlreichen Großprojekten auf der ganzen Welt. Sie wollen wissen, welche Bosch Technik hinter den Stationen der Bosch World Experience 2014 steckt? Dann schauen Sie mit uns hinter die Kulissen von Sehenswürdigkeiten und faszinierenden Bosch Innovationen.

Mehr erfahren

Ein Hashtag. Viele weitere Informationen.

Finden Sie mehr über die Bosch World Experience heraus. Einfach den Hashtag nutzen.

#ExperienceBosch

Wir sind Bosch

Was es heißt, für Bosch zu arbeiten.

Bei Bosch kennt Zusammenarbeit keine Grenzen. Über 280.000 Mitarbeiter geben täglich ihr Bestes und entwickeln Ideen und Innovationen auf der ganzen Welt. Lernen Sie jetzt einige von ihnen näher kennen und erfahren Sie, was sie über ihren spannenden Job berichten können und sie an ihren Projekten so fasziniert.

Mehr erfahren